Ok
Weitere Informationen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
 

Projekt Spielhaus Leins

29.01.2021

Im praxisnahen Unterricht konnten Schülerinnen und Schüler für die Sanierung des KG-Leins ihren Beitrag leisten, indem sie Projekte für ein Spielhaus entwickelten. Die Gemeinde Arzl mit BGM Knabl Josef und die Kindergartenleiterin Gastl Gabi verfolgten mit Interesse die Präsentation.

Die 4. Klasse der Abteilung Innenarchitektur wurde im Unterrichtsgegenstand "Gestalten" mit der Aufgabe betraut, für den Freibereich der Volksschule und des Kindergarten Leins, Projekte für ein Spielhaus zu entwickeln. Dabei mussten Rahmenbedingungen wie die Kooperation von VS und KG mit dem Naturpark Kaunergrat, die Sicherheit auf Spielplätzen, die örtlichen Gegebenheiten und die pädagogischen Vorstellungen eingearbeitet werden. Daneben sind auch die Realisierbarkeit, die konstruktive Umsetzung und die Grundlagen der Gestaltung aus dem Unterricht ein wesentlicher Bestandteil solcher Planungen. Das Ergebnis zeigte die kreative Vielfalt der Jugend, die für die Kinder des KG sehr unterschiedliche Konzepte mit verschiedenen Spielmöglichkeiten und Nutzungsvarianten vorschlugen. Von einer Materialvielfalt mit verschiedenen Holzarten über mineralische Werkstoffe versuchten sie die Nachhaltigkeit und die Verbundenheit mit dem Naturpark umzusetzen.

Letztendlich konnte kein eindeutiges Siegerprojekt bestimmt werden, da in allen Projekten tolle Ideen stecken und zur Realisierung ein Mix aus verschiedenen Visionen für ein Spielhaus im KG-Leins angedacht werden soll. BGM Knabl Josef begeisterte der Einsatz und die Professionalität der Schülerinnen und Schüler, die auf hohem Niveau Projekte bearbeiteten und vor einem Gremium präsentieren konnten. Für die Besten Arbeiten stellt die Gemeinde Arzl auch eine kleine Anerkennung zur Verfügung, für das sich die Gewinner herzlich bedanken und zielstrebig in Richtung Abschluss ihrer Ausbildung weiterarbeiten.

Die HTL-Imst freut sich immer wieder Projekte mit Realitätsbezug in die Ausbildung mit einzubinden, damit die Schülerinnen und Schüler schon während der Ausbildung erfahren, wie Projekte entwickelt werden, wie man mit Kritik umgehen muss und wo man sich für die Zukunft vernetzen kann.

DI Günther Schwarz