Ok
Weitere Informationen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
 

Tourismus der Zukunft

15.12.2021

Peter Kurz aus Landeck und Sarah Zangerle aus Kappl planten im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der HTL Imst, Fachrichtung Hochbau ein Projekt im Bereich des Tourismus - ,,Lebensraum 4.0 – Tiroler Tourismus der Zukunft‘‘. Dabei setzte sich das Planungsteam mit dem Tourismus der Zukunft auseinander und entwarf, in Kooperation mit dem Partnerhotel Tramserhof, eine Studie zu einer Hotelerweiterung. 

Die Idee bestand darin, aktuelle Geschehnisse aufzugreifen und diese in einem innovativen Entwurf umzusetzen. Aufgrund der Diskussionen rund um die Bereiche Tourismus, Nachhaltigkeit und Regionalität behandelten Sarah und Peter damit ein topaktuelles Thema. 

,,Wir schaffen mit unserem Projekt Parallelen von der Bautechnik zum Tourismus, von der Regionalität zur Planung und von der Natur zur Architektur. So wollen wir neue Perspektiven im Tourismus aufzeigen.“ 

Peter und Sarah legten bei ihren Entwürfen nicht nur Wert auf technische Lösungen, sondern beleuchteten auch soziale Aspekte. Durch eine Umfrage konnten sie hilfreiche Erkenntnisse erlangen, was einem Gast wichtig ist und wie nachhaltiger Tourismus wahrgenommen wird. 

Die Ergebnisse der Erhebung wurden bei der Planung der Hotelerweiterung mit vielschichtigen Lösungsideen aufgegriffen und in enger Verbindung mit der Natur umgesetzt. Die Formgebung des Gebäudes passt sich dem Geländeverlauf an und die Einbindung ins Gelände erfolgt durch die Begrünung der Dachflächen. Somit entsteht ein Baukörper, der die Anforderungen an den Tourismus der Zukunft aufgreift und sich gekonnt in das Landschaftsbild einfügt.